PrimAIR: Konzept zur primären Luftrettung in strukturschwachen Gebieten

Rettungswagen und Notarzteinsatzfahrzeuge bilden die Grundlage für die Notfallversorgung in Deutschland. Diese Form der Primärrettung hat sich in Städten bewährt. In dünnbesiedelten Regionen sind die Wege zum nächstgelegenen Krankenhaus in der Regel länger als in Ballungsräumen, wodurch die vorgegebenen Zeiten bis zum Eintreffen der Einsatzfahrzeuge am Unglücksort oft nicht eingehalten werden könnten. Der Verbund PrimAIR untersucht, ob die Notfallversorgung in dünnbesiedelten Regionen durch den flächendeckenden Einsatz von Rettungshubschraubern verbessert werden kann. Dabei werden strukturelle, organisatorische und ökonomische Aspekte in die Untersuchungen mit einbezogen. Ziel ist die Einhaltung der vorgegebenen Hilfszeiten – wenn möglich unter Reduzierung der Kosten.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Rettungshubschrauber im Einsatz

Spidi 1981 – Fotolia.com

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N12211 bis 13N12215

Projektumriss: PrimAIR (pdf-Datei)

   

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Teilvorhaben 13N12211: Konzeptionelle Untersuchung der primären Luftrettung zur Implementierung einer zukunftsorientierten, ökonomisch optimierten und bedarfsgerechten Notfallrettung (antwortING Beratende Ingenieure Weber Schütte Käser PartGmbB, Köln)

Teilvorhaben 13N12212: Sozioökonomische Analyse der Grundlagen einer primären Luftrettung und Definition der entsprechenden Leistungsanforderungen (Technische Hochschule Köln)

Teilvorhaben 13N12213: Struktur- und Bedarfsplanung (Ludwig-Maximilians-Universität München)

Teilvorhaben 13N12214: Entwicklung von Analysealgorithmen und Datenaufbereitung (Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme (IVI), Dresden)

Teilvorhaben 13N12215: Untersuchung der Schnittstelle Präklinik - Klinik (Asklepios Kliniken Hamburg GmbH)

   

Videos: (nicht barrierefrei)

"PrimAIR - Forschungsprojekt auf der INTERSCHUTZ 2015"
Interview zum Forschungsprojekt "PrimAIR", veröffentlicht am 10.06.2015

   

"Forschungsprojekt PrimAIR auf der Florian 2014"
Film zum Forschungsprojekt "PrimAIR", veröffentlicht am 16.10.2014