PREPMEDVET: Notfallstrategien gegen virale Pathogene

Der Ausbruch von Covid-19 im Dezember 2019 in China mit der darauffolgenden weltweiten Pandemie ist ein Musterfall für das Auftreten einer neuen Infektionskrankheit und deren Folgen. In einer solchen Situation ist der Schlüssel zur schnellen Reaktion der Gesundheitsbehörden die zeitnahe Identifizierung des Krankheitserregers. Das Projekt PREPMEDVET greift auf Gensequenzierungsmethoden der neusten Generation zurück, die den zeitlichen Vorteil haben, bei der Analyse nach vielen unterschiedlichen Krankheitserregern gleichzeitig suchen zu können. Diese Methode ist im Labor etabliert und soll hier auf eine mobile Plattform übertragen werden.

Bei einem Mann im Auto wird ein Coronaabstrich gemacht

stock.adobe.com / Zstock

Weitere Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen: 13N15449 und 13N15450

Projektlaufzeit: November 2020 – Oktober 2023

Projektumriss PREPMEDVET (pdf-Datei)