PANDORA: Propaganda, Mobilisierung und Radikalisierung zur Gewalt in der virtuellen und realen Welt

Akteure mit extremistischem Hintergrund nutzen das Internet und soziale Netzwerke zunehmend als Propaganda-Plattform. Die Auswirkungen von Propaganda-Botschaften aus dem Internet auf die reale Welt wurden bislang jedoch kaum erforscht. Das Projekt PANDORA untersucht, welche extremistischen Vorstellungen im Internet und sozialen Medien verwendet werden und wie diese zu Radikalisierungen beitragen. Gleichzeitig soll analysiert werden, inwieweit sich Propaganda des rechten und islamistischen Spektrums ähneln. Im Ergebnis sollen Werkzeuge und Strategien für präventive Maßnahmen, politische Bildung und zur Früherkennung von Radikalisierungsprozessen entwickelt werden.

Menschen am Laptop

 iStock.com / PeopleImages

Weitere Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N14297 bis 13N14302

Projektlaufzeit  03/2017 – 08/2020

Projektumriss PANDORA (pdf-Datei)