Multikosi: Unterstützungssysteme für urbane Events: Multikriterielle Vernetzung für Offenheit und Sicherheit

Das Unglück auf der Loveparade in Duisburg im Jahr 2010 hat die Notwendigkeit umfassender Sicherheitskonzepte für Großveranstaltungen aufgezeigt. Im Projekt Multikosi wurden neue Modelle von Besucherströmen bei An- und Abreise, beim Einlass und während einer Veranstaltung erarbeitet. Diese Modelle wurden miteinander verknüpft und daraus ein Instrument zur Planungsunterstützung und Optimierung in allen Bereichen einer Veranstaltung abgeleitet.

Im Projekt Multikosi werden Planungshilfen für Großveranstaltungen erarbeitet

Im Projekt Multikosi werden Planungshilfen für Großveranstaltungen erarbeitet.

iStockphoto.com / Dziurek

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N12821 bis 13N12826

Projektlaufzeit 09/2013 - 12/2016

Projektumriss Multikosi (pdf-Datei)

    

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Teilvorhaben 13N12821 - Anwendungsbezogene Ausgestaltung ganzheitlicher, innovativer Sicherheitsfachplanungen für Großveranstaltungen (VDS GmbH, München)

Teilvorhaben 13N12822 - Lösungskonsolidierung und -vernetzung zur Unterstützung bei urbanen Events (IMS Gesellschaft für Informations- und Managementsysteme mbH, Dinslaken)

Teilvorhaben 13N12823 - Durchführung von Experimenten zur Beschreibung realer Szenarien und Bewertung von Simulationsergebnissen (Technische Universität München)

Teilvorhaben 13N12824 - Grundlegende Untersuchungen zur mathematischen Formulierung psycho-sozialer Verhaltensmodelle und ihrer Auswirkungen auf sicherheitsrelevante urbane Szenarien (Hochschule für Angewandte Wissenschaften München)

Teilvorhaben 13N12825 - Makroskopische multikriterielle Modelle für Transportvorgänge bei urbanen Events (Universität Koblenz-Landau)

Teilvorhaben 13N12826 - Integrative Standort- und Layoutoptimierung für sichere, besucherfreundliche und wirtschaftlich erfolgreiche öffentliche Veranstaltungen (Technische Universität Kaiserslautern)