ILAS: IT-gestütztes Lageübungssystem für Aus- und Weiterbildung in der Stabsarbeit

Katastrophenlagen können nur schnell und effektiv bewältigt werden, wenn die Stabsarbeit der beteiligten Vertreter z.B. aus Feuerwehr, Rettungsdienst und Landkreisverwaltung gut funktioniert. Die Aus-, Fort- und Weiterbildung von Mitgliedern der Katastrophenschutzstäbe ist anspruchsvoll. Dabei kommt es häufig vor, dass die Erstausbildung im Bereich Stabsarbeit lange zurückliegt oder das erlernte Wissen in der Folgezeit nicht gefestigt und erneuert wurde. Erstmalig wird im ILAS-Vorhaben ein System entwickelt, das Übungen vor Ort und am Arbeitsplatz der Stabsmitglieder ermöglicht. So können diese ihren Kenntnisstand überprüfen, die Teamarbeit mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Behörden trainieren und ihr Wissen über die persönlichen oder lokalen Erfahrungen hinaus erweitern und auf aktuellem Stand halten.

Übung mit Dummy auf Rettungstrage

stock.adobe.com/kkolosov

Weitere Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N15495 und 13N15496
Projektlaufzeit Januar 2021 – Dezember 2022
Projektumriss ILAS (PDF)