Fachworkshop "Sicherheitswahrnehmungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts: Perspektiven, Thesen, Themen"

Zu Sicherheitswahrnehmungen im 21. Jahrhundert fand am 30. Oktober 2009 ein interdisziplinärer Workshop am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg statt. Der Veranstaltung kam nicht nur aufgrund ihrer interdisziplinären Ausrichtung eine Pionierfunktion in Deutschland zu: Die Forschung zu Sicherheitswahrnehmungen steckt noch in den Kinderschuhen. Die zentrale Frage des Workshops lautete daher: Was macht Sicherheitswahrnehmungen überhaupt aus? 

             

Tagungsprogramm

Sicherheitswahrnehmungen im 21. Jahrhundert - Eine Einführung
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jörg Albrecht, Max-Plack-Institut Freiburg

Session 1

Diskurs & Kommunikation
Kritische Infrastrukturen. Zum Aufstieg eines Konzepts aus diskurstheoretischer Perspektive
PD Dr. Stefan Kaufmann, Universität Freiburg

Sicherheit als mediales Konstrukt. Sicherheitswahrnehmung aus Sicht der Kommunikationswissenschaft
Prof. Dr. Gerhard Vowe, Universität Düsseldorf

Session 2

Individuen & Gruppen
Sicherheitswahrnehmung aus Sicht der Psychologie
Harald Arnold, Max-Planck-Institut Freiburg

Sicherheitswahrnehmung aus Sicht der Altersforschung
Astrid Plankensteiner, Generation Research Program, LMU München

Session 3

Katastrophen als dread risk und Kriminalität als alltägliches Risiko
Sicherheit aus Katastrophensoziologischer Perspektive
Daniel F. Lorenz, Katastrophenforschungsstelle, Kiel
Steinbeis-Transfer-Institut Gefahrenmanagement und Prävention, Berlin

Sicherheitswahrnehmung und Gewährleistung von Sicherheit aus strafverfolgungsbehördlicher Sicht
Dr. Michael Baurmann, Kriminalistisch-Kriminologische Forschungsgruppe des Bundeskriminalamtes

Schützt soziale Sicherheit vor Kriminalitätsfurcht?
Eine ländervergleichende Untersuchung zum Einfluss nationaler Wohlfahrtspolitiken auf kriminalitätsbezogene Unsicherheitsgefühle
Dr. Dina Hummelsheim, Max-Planck-Institut Freiburg

Session 4

Subjektive Sicherheit durch Technisierung
HumanSecurity und Technisierung
Dr. Rita Haverkamp, Max-Planck-Institut Freiburg

Sicherheitswahrnehmung aus Sicht der Innovationsforschung
Dr. Philine Warnke, Fraunhofer ISI Karlsruhe