VeRSiert: Sicherheit im ÖPNV bei Großveranstaltungen

Großveranstaltungen wie Konzerte oder Public Viewing stellen für die Sicherheit im öffentlichen Verkehr eine besondere Herausforderung dar. Um den Schutz von Besucherinnen und Besuchern auf Großveranstaltungen zu erhöhen, wurde im Vorhaben VeRSiert ein Informations- und Kooperationsportal konzipiert und erprobt. Dieses ermöglicht nicht nur den Austausch von Plänen, Protokollen und Einsatzzeiten, sondern auch den schnellen Zugriff auf Kontaktdaten über das Internet. Darüber hinaus wurde ein Schulungskonzept für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Verkehrsunternehmen erstellt. Damit kann das richtige Verhalten in Krisensituationen besser trainiert werden.

Kooperative Leitzentrale

Kooperative Leitzentrale

iStock.com/thelinke

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N9703 bis 13N9709

Projektumriss VeRSiert (pdf) 

  

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Teilvorhaben 13N9703: Erfolgreiche Sicherheitsstrategien und -maßnahmen sowie Kundenanforderungs- und Zufriedenheitsmessungen im öffentlichen Personennahverkehr (Bergische Universität Wuppertal) (pdf)

Teilvorhaben 13N9704: Sicherheitsplanung der Veranstaltungskoordination (Nahverkehr Rheinland AG, Köln) (pdf)

Teilvorhaben 13N9705: Mitarbeiterschulung und Fahrgastinformationen bei Großveranstaltungen (Kölner Verkehrs-Betriebe AG) (pdf)

Teilvorhaben 13N9706: Sicherheitsmanagement im Rahmen des Aufgabenspektrums der kooperativen Verkehrsleitzentrale (Stadt Köln) (pdf)

Teilvorhaben 13N9707: Erweiterung und Simulationsplattfom CAST zur Modellierung und Simulation der Vernetzung von Teilnehmern im öffentlichen Nahverkehr bei Großveranstaltungen (Airport Research Center GmbH, Aachen) (pdf)

Teilvorhaben 13N9708: Verfahren zur videobasierten Erfassung von Gefahrensituationen auf Bahnhöfen und in Fahrzeugen (Vitracom AG, Karlsruhe) (pdf)

Teilvorhaben 13N9709: Ortsbezogene mobile Dienste zur Einbeziehung von Besuchern und Helfern (Universität Stuttgart) (pdf)