VASA: Visual Analytics for Security Applications

Entscheidungsträger in der Katastrophenvorsorge und im Krisenmanagement müssen eine große Anzahl an Informationen in kürzester Zeit verarbeiten. Dabei ist auch die wechselseitige Abhängigkeit wichtiger Infrastrukturen in sicherheitskritischen Situationen zu beachten. Ziel des deutsch-amerikanischen Verbundes VASA war es, zur Verbesserung der Katastrophenvorsorge und des Krisenmanagements Methoden und Verfahren des Ansatzes "Visual Analytics" nutzbar zu machen. Im Projekt wurde ein Demonstrator entwickelt, mit dem beispielsweise Leitstand- oder Einsatzverantwortliche in die Lage versetzt werden sollen, komplexe Krisensituationen anhand von grafischen Auswertungen schnell zu überblicken. So können rasch Maßnahmen veranlasst werden, um Ausfälle zu verhindern oder ihre Auswirkungen zu minimieren.

   

Förderkennzeichen 13N11252 bis 13N11256, 13N11258 und 13N11259

Projektlaufzeit: 01/2011 - 10/2014

   

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Teilvorhaben 13N11252: Interaktive Visuelle Analyse von Massendaten zur Katastrophenvorsorge und Krisenmanagement (Universität Konstanz)

Teilvorhaben 13N11253: Visual Analytics zur Unterstützung komplexer Sicherheitsentscheidungen (Fraunhofer IGD, Darmstadt)

Teilvorhaben 13N11254: Anforderungsanalyse aus Sicht des Bundes (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bonn) 

Teilvorhaben 13N11256: Analyse von Sicherheitsrisiken in einem intelligenten Stromnetz (EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe)

Teilvorhaben 13N11258: Optimierte Situationseinschätzung im Krisenfall mit Hilfe von Semantic Web und Web 2.0 (Universität Stuttgart)

Teilvorhaben 13N11259: Rechtsgemäße Gestaltung (Universität Kassel)