Session "Wirtschaftskriminalität II"

Donnerstag, 08.05.2014; 11:15 - 12:45 Uhr

Nach der Diskussion der branchenunabhängigen Phänomene der Industrie- / Wirtschaftsspionage und der Korruption in der ersten Session zur Wirtschaftskriminalität werden im Rahmen dieser Session die Bereiche Finanz- und Arzneimittelkriminalität adressiert. Auch hier wird zunächst von den zuständigen Behörden und Endanwendern die aktuelle Situation beleuchtet und der Forschungsbedarf aufgezeigt. Im Folgenden werden die entsprechenden Forschungsideen und Lösungskonzepte von Forschungseinrichtungen diskutiert. Zum Thema Geldwäsche werden Ideen zur Gestaltung von Handlungsspielräumen der Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden innerhalb des Strafprozess- und des Bankenaufsichtsrechts vorgestellt. Weiterhin werden neue Ansätze auf rechtlicher und technischer Ebene zur Bekämpfung der internetgestützten Arzneimittelkriminalität präsentiert.

Beachten Sie bitte: Alle auf dieser Seite aufgeführten pdf-Dokumente sind nicht barrierefrei.

Impuls:

Forschungsbedarf zum Thema Arzneimittelkriminalität aus polizeilicher Sicht (pdf) - Tanja Cornelius (Bundeskriminalamt)

Vorträge:

Auswirkungen der Liberalisierung des Internethandels in Europa auf den Phänomenbereich der Arzneimittelkriminalität (pdf) - Prof. Dr. Arndt Sinn (Universität Osnabrück)

Prävention von Kapitalmarktdelikten und Risiken der Geldwäsche (pdf) - Prof. Dr. Christian Schröder (Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg)

Wirtschaftskriminalität: Versicherungsbetrug und Geldwäsche (pdf) - Dr. Martin Steinebach (Fraunhofer SIT)

Moderation:

Dr. Serge Röhrig (VDI Technologiezentrum GmbH)