Session "Urbane Sicherheit I"

Donnerstag, 08.05.2014; 14:15 - 15:45 Uhr

In dieser und den darauf folgenden Sessionen stellen sich die geförderten Verbünde aus dem Themenfeld „Urbane Sicherheit“ vor. In der ersten Session wird die städtische Sicherheit als ein Kernthema der zivilen Sicherheitsforschung vorgestellt. Hier werden wesentliche Fragen zur Sicherheit in städtischen Räumen behandelt, wie zum Beispiel: Wie kann die Sicherheit und das Sicherheitsempfinden in Wohnquartieren unter Einbeziehung der Kommunen, Polizei und Wohnungswirtschaft verbessert werden? Welche Akteure sind für die Sicherheit im öffentlichen Nahverkehr verantwortlich? Welche Zuständigkeitsbereiche unterstehen ihnen und wie werden diese koordiniert? Welche Maßnahmen sind geeignet, um die Sicherheit innerhalb und im Umfeld von Fußballstadien zu erhöhen? Welche Maßnahmen greifen bei der An- und Abreise von Fans?

Beachten Sie bitte: Alle auf dieser Seite aufgeführten pdf-Dokumente sind nicht barrierefrei.

Impuls:

Urbane Sicherheit: Rahmenbedingungen, Forschungsthemen, Herausforderungen (pdf) - Dr. Holger Floeting (Deutsches Institut für Urbanistik gGmbH)

Vortrag:

Sicherheitskooperationen für Bus und Bahn (SKOBB) (pdf) - Marcus Kober (Europäisches Zentrum für Kriminalprävention e.V.)

Mehr Sicherheit im Fußball - Verbessern der Kommunikationsstrukturen und Optimieren des Fandialogs (SiKomFan) (pdf) - Thomas Kubera (Deutsche Hochschule der Polizei)

Kriminalprävention für ein sicheres Wohnumfeld - Transdisziplinäre Sicherheitsstrategien für Polizei, Wohnungsunternehmen und Kommunen (pdf) - Dr. Anke Schröder (Landeskriminalamt Niedersachsen)

Moderation:

Verena Knies (Bundesministerium für Bildung und Forschung)