Session "Resilien-Tech - Resilience by Design: Strategie für die technologischen Zukunftsthemen"

Donnerstag, 08.05.2014; 16:30 - 18:00 Uhr

Resilienz bedeutet, die Funktion eines Systems auch bei Störungen zuverlässig aufrechtzuerhalten oder möglichst rasch in einen funktionsfähigen Zustand zurückzuführen. Das Projekt „Resilien-Tech“ hat die Chancen und Perspektiven dieses Ansatzes für die Entwicklung zukünftiger Szenarien in den für die Sicherheit unserer Gesellschaft relevanten Handlungsfeldern identifiziert. Das Projekt erarbeitete das Konzept Resilienz für den Bereich der Sicherheitsforschung, um daraus konkrete Handlungsempfehlungen für Entscheidungsträger in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft generieren zu können. Diese Handlungsempfehlungen wurden in einer acatech POSITION veröffentlicht, die zusammen mit der umfangreichen acatech STUDIE in dieser Session offiziell vorgestellt werden.

Beachten Sie bitte: Alle auf dieser Seite aufgeführten pdf-Dokumente sind nicht barrierefrei.

Begrüßung:

Resilien-Tech - Vorstellung der acatech STUDIE und POSITION (pdf) - Prof. Dr. Michael Klein (acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften e. V.)

Impuls:

The evolution of resilience thinking: experineces from the UK - Dr. Jon Coaffee (University of Warwick, UK)

Vortrag:

Nationale Perspektiven (pdf) - Prof. Dr. Jochen Schiller (Freie Universität Berlin)

Internationale Perspektiven von Resilienz (pdf) - Benjamin Scharte (Fraunghofer EMI)

Resiliente Unternehmen (pdf) - Burkhard Kesting (KPMG AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft)

Resilien-Tech - Vorstellung der Handlungsempfehlungen (pdf) - Prof. Dr. Klaus Thoma (Fraunhofer EMI)

Moderation:

Prof. Dr. Klaus Thoma (Fraunhofer EMI)