Session "Herausforderungen und innovative Konzepte in der Luftsicherheit"

Mittwoch, 18.04.2012; 14:15 - 15:45 Uhr

In dieser Session diskutierten Vertreter von Behörden, Industrie und Flughafenbetreibern über aktuelle und zukünftige Herausforderungen für die Luftsicherheit.

Dr. Steffen Richter, Referatsleiter im Bundespolizeipräsidium, gab in seinem Impulsvortrag einen Überblick über die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen in der Luftsicherheit. Dr. Richter hob hervor, dass neben steigenden Fluggastzahlen die Bedrohungen durch unterschiedliche terroristische Gruppierungen die größte Herausforderung darstelle. Er forderte ein „Mitwachsen“ der Kontrollkapazitäten, um bei steigendem Fluggastaufkommen auch zukünftig ein sicheres und komfortables Reisen zu ermöglichen.

Christian Evers von Rohde & Schwarz stellte als Koordinator des vom BMBF geförderten Projekts „Quick Personnel Automatic Safe Screening (QPASS)“ seine Vision für eine zukünftige Fluggastkontrolle am Flughafen vor. Der besonderen Bedeutung der ethischen Anforderungen in der Fluggastabfertigung trage sein Unternehmen mit der Entwicklung einer Privacy Software Rechnung.

Die Schwierigkeiten der Echtzeitverfolgung von Luftfracht waren Thema des anschließenden Vortrags von Frank Josefiak, technischer Leiter der Agheera Gmbh. Durch unterschiedliche und häufig unklare nationale Regelungen und Standards seien Echtzeitsysteme aktuell in ihrem Nutzen limitiert.

Im abschließenden Vortrag stellte Mark Zwirner, Projektleiter bei der Fraport AG, das ebenfalls vom BMBF geförderte Projekt „ Flughafen-Sicherungssystem (FluSs)“ vor. Ziel des Projekts war es, die Sicherheit des gesamten Flughafens gegenüber dafür erhobenen und evaluierten Risiken zu erhöhen. Ein Resultat daraus ist ein Security-Management-Konzept. Auch müsse die Robustheit von Infrastrukturen generell erhöht werden.

In der von Torben Hecker, Direktor des NCAS, moderierten Abschlussdiskussion wurden neue Denkansätze für die Personenkontrolle gefordert, gleichzeitig aber auch auf die Notwendigkeit hingewiesen, den Gleichheitsgrundsatz einzuhalten.

In abschließenden Statements sahen alle Referenten Bedarf und Ansätze für weitere Forschung. Das Spektrum der Schwerpunkte reichte dabei von THz-basierten Schuhscannern über die Unterstützung eines stärkeren Austauschs der Akteure bis hin zur verbesserten
Kontrolle von Beiladefracht.

Beachten Sie bitte: Alle auf dieser Seite aufgeführten pdf-Dokumente sind nicht barrierefrei.

Einführung:

Torben Hecker (National Competence Center Aviation Security Research, NCAS)

Impulsbeitrag:

Herausforderungen in der Luftsicherheit aus Sicht der Bundespolizei - Dr. Steffen Richter (Bundespolizei)

Vorträge:

Security Scanner zur komfortablen und effizienten Passagierkontrolle:  Wie weit sind wir davon entfernt? - Christian Evers (Rohde & Schwarz)

Die Zukunft der Flughafensicherheit - Mark Zwirner (Fraport)

Telematik basierende Echtzeit Verfolgung von Luftfrachtsendungen aus Sicht der Logistik - Frank Josefiak (Agheera GmbH / DHL Solutions & Innovations)

Anschließend Diskussion.

Moderation:

Torben Hecker (National Competence Center Aviation Security Research, NCAS)