PathoSafe: Raman-Spektroskopie zur Detektion agroterrorstisch relevanter Erreger der Sicherheitsstufe 3

Spektrometer für biologische Gefahrstoffe - Es sollte ein Gerät zur schnellen und einfachen Detektion von biologischen Gefahrstoffen durch die Einsatzkräfte realisiert werden.

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N9547 bis 13N9551

Projektumriss PathoSafe (pdf)

   

Abschlussberichte der Verbundvorhaben:

Teilvorhaben 13N9547: Herstellung standardisierten Probenmaterials mit Bacillus anthracis, Burkholderia mallei und Brucella spp. die für Raman-Spektroskopie und Referenzanalyse mittels mikrobiologischer und molekularbiologischer Methoden (Friedrich Loeffler Institut (FLI), Jena) (pdf)

Teilvorhaben 13N9548: Automatische Raman-spektroskopische Identifizierung agroterroristisch relevanter Erreger (rap.ID Particle Systems GmbH, Berlin) (pdf)

Teilvorhaben 13N9549: Raman-spektroskopische Analyse von Anthrax im Boden, Brucellose in Milch und Rotz in Futtermitteln (Friedrich-Schiller-Universität Jena) (pdf)

Teilvorhaben 13N9550: Epidemiologische Studien als Basis für eine Risikobewertung von agroterroristisch relevanten Erregern (Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin) (pdf)

Teilvorhaben 13N9551: Ökonomische, soziale und (völker)rechtliche Aspekte von B-Schutz-Maßnahmen (Universität Hamburg) (pdf)