LoCo: Prävention von Low-Cost-Terrorismus

In den vergangenen Jahren sind immer wieder Fälle und Vorbereitungen bekannt geworden, bei denen einfach zu beschaffende, kostengünstige Mittel ausreichten, um durch Anschläge die zivile Infrastruktur in europäischen Ländern an verletzlichen Punkten zu treffen. Ziel des Projekts LoCo war es deshalb, Bedrohungsanalysen an Szenarien eines „Low-Cost-Terrorismus“ anzupassen und Empfehlungen sowohl für situationsbezogene als auch für technologische Präventionsmaßnahmen zu geben. Die im Projekt erarbeiteten Konzepte wurden in Form von Präventionsempfehlungen staatlichen Institutionen, Betreibern von Infrastruktureinrichtungen sowie Soziologen, Kriminologen und der weiteren Terrorismusforschung zur Verfügung gestellt.

Sicher ans Ziel durch innovative Technologien und präventive Maßnahmen

Sicher ans Ziel durch innovative Technologien und präventive Maßnahmen

iStockphoto.com / DNY59

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N11222

Projektlaufzeit 08/2010 - 11/2013

Projektumriss LoCo  (pdf-Datei)