FOUNT2: Fliegendes Lokalisierungssystem für die Rettung und Bergung von Verschütteten

Wenn Menschen verschüttet worden sind, beginnt für Einsatzkräfte ein Wettrennen gegen die Zeit. Häufig erschweren unübersichtliche Trümmerfelder die Suche nach den Verschütteten und gefährden auch die Rettungskräfte. Deshalb erforschen die Partner im Projekt FOUNT2 einen leistungsstarken, unbemannt fliegenden Flugroboter. Mithilfe eines neuen Kamerasystems kann ein Trümmerfeld aus der Luft hochaufgelöst und dreidimensional kartiert werden. Zusätzlich soll ein integriertes Bio-Radar Verschüttete und Verletzte auffinden.

Suche nach Verschütteten in Trümmerfeldern

Rafael Ben-Ari/Fotolia.com

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt:

Förderkennzeichen: 13N14161 bis 13N14167

Projektlaufzeit: 10/2016 – 10/2019

Projektumriss FOUNT2 (pdf-Datei)