EMSec: Echtzeitdienste für die maritime Sicherheit

Die Weltmeere werden stark genutzt – allein zwei Drittel des weltweiten Frachtaufkommens werden über die Ozeane transportiert. Der vermehrte Seeverkehr führt zu einer Unübersichtlichkeit, die insbesondere bei Sturmfluten, Havarien oder kriminellen Handlungen zu Herausforderungen führt. Damit die Seenotrettung und die verantwortlichen Behörden auf solche Gefahren in Zukunft noch gezielter reagieren können, sind aktuelle und detaillierte Lagebilder wichtig. Im Projekt EMSec erarbeiteten die Forschungspartner deshalb ein IT-System zur Lagedarstellung aus Quellen, wie zum Beispiel von Satelliten und Flugdiensten. Damit sollen die verantwortlichen Behörden mögliche Gefährdungen noch besser frühzeitig erkennen bzw. verhindern können.

EMSec unterstützt bei der Kontrolle von Schiffsbewegungen

EMSec unterstützt bei der Kontrolle von Schiffsbewegungen.

iStockphoto.com/dan_prat

Weitere Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen  13N12740, 13N12741, 13N12743 bis 13N12749 sowie 13N12751

Projektlaufzeit 10/2013 - 09/2016

Projektumriss EMSec (pdf-Datei)