CODISP: Präventionsarbeit und Wissenstransfer

Insbesondere in urbanen Ballungsräumen sind lokale Verhältnisse und Sicherheitslagen zunehmend vielschichtig und unübersichtlich. Unterschiedliche Wertvorstellungen und Kulturen treffen aufeinander. Dieser Gemengelage begegnet die Polizei mit präventiver Arbeit vornehmlich in lokalen Netzwerken und Projekten. In Frankreich wie in Deutschland stellt sich die Frage, wie dieses zwischen sozialarbeiterischer Prävention und regulärer Polizeiarbeit angesiedelte neue Wissen genutzt werden kann, um der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger bestmöglich Rechnung zu tragen.

Polizeiarbeit und zivilgesellschaftliche Präventionsnetzwerke sollen durch CODISP in engem Austausch stehen.

Polizeiarbeit und zivilgesellschaftliche Präventionsnetzwerke sollten durch CODISP in engem Austausch stehen.

iStockphoto.com/EdStock

Weitere Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen  13N12199

Projektlaufzeit 05/2012 -10/2015

Projektumriss CODISP (pdf-Datei)

  

Abschlussbericht:

Vorhaben 13N12199: Untersuchung der Möglichkeiten und Anleitung zur organisationsinternen Etablierung der Wissenskultur eines Intelligence led Policing in Deutschland (Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main) Bisher nur als Print-Version in der TIB-Hannover ausleihbar.