ChipFlussPCR: Chipbasiertes Durchfluss-PCR-System für die mobile vollständige Nukleinsäureanalytik von biologischen Gefahrstoffen

Ziel des Verbundprojektes ChipFlussPCR war ein portables Lab-on-a-Chip-System zur umfassenden Analyse biologischer Gefahrstoffe.

Weniger ist mehr: das Labor zum Mitnehmen im Kreditkartenformat. Lab-on-a-Chip-Systeme für die ultraschnelle PCR.

Weniger ist mehr: das Labor zum Mitnehmen im Kreditkartenformat. Lab-on-a-Chip-Systeme für die ultraschnelle PCR.

microfluidic ChipShop GmbH

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N9556 bis 13N9561

Projektumriss ChipFlussPCR (pdf)  

   

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Teilvorhaben 13N9556: Grundlegende Untersuchungen und Konzepte zu den Lab-on-a-Chip-Komponenten des PCR-Systems zum schnellen Nachweis der Gefahrstoffe (microfluidic ChipShop GmbH, Jena) (pdf)

Teilvorhaben 13N9557: Grundlegende Untersuchung eines miniaturisierten Fluoreszenz-Detektionssystems für chipbasierte Durchfluss-PCR (Sensovation AG, Stockach) (pdf)

Teilvorhaben 13N9558: Grundlegende Untersuchungen zur Detektion bakterieller und viraler biologischer Agenzien mittels Chip-basierter PCR (Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr, München) (pdf)

Teilvorhaben 13N9559: Grundlegende Untersuchungen zum schnellen und sicheren Erregernachweis für den vor-Ort-Einsatz (Bayrisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Oberschleißheim) (pdf)

Teilvorhaben 13N9560: Grundlegende Untersuchungen zur Integration der Komponenten und der Funktionalität des Gesamtsystems (Clemens GmbH, Waldbüttelbrunn) (pdf)