CairGoLution: Echtzeittransparenz von Luftfracht-Frachtströme

Ein Großteil des Luftfrachtverkehrs wird über Passagierflugzeuge abgefertigt. Um die Sicherheit im Luftfrachtverkehr zu gewährleisten, zielte das Forschungsprojekt CairGoLution auf die Entwicklung eines Kontrollsystems, welches Manipulationen an Frachtcontainern erkennen kann. Neue hybride Dienstleistungen sollten den Luftfrachtverkehr der Zukunft sicherer gestalten und dabei helfen, den Aufwand - und damit die Kosten - gering zu halten.

Beladung eines Passagierflugzeugs mit Luftfracht.

Beladung eines Passagierflugzeugs mit Luftfracht.

iStockphoto.com / Sava Alexandru

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N12654, 13N12655 und 13N12657 bis 13N12660 sowie 13N12798

Projektlaufzeit 07/2013 - 12/2015

Projektumriss CairGoLution  (pdf-Datei)

    

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Teilvorhaben 13N12654: Einbettung von innovativen Technologien und Design einer Informationsdienstleistung (Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen (IIS), Nürnberg)

Teilvorhaben 13N12655: Analyse von Prozessen und Risiken in der Luftfrachtkette und Einbettung der technischen Sicherheitslösung (Technische Universität Darmstadt)

Teilvorhaben 13N12657: Einsatz von IT-Security zur Überwachung von Sendungselementen (escrypt GmbH Embedded Security, Bochum)

Teilvorhaben 13N12658: Konzeption von Informationsdienstleistungen im Luftfrachtverkehr, speziell bei Unit Load Device (DoKaSch Gesellschaft für Forschung und Entwicklung mbH, Kelsterbach)

Teilvorhaben 13N12659: Risiko und Anforderungsanalyse / Transfer der Ergebnisse in die Praxis (DHL Express Global Head Office, Bonn)

Teilvorhaben 13N12660: Mobile Ortungseinheit - Abstimmung, Konzeption, Design und Aufbau (Telic AG Telematik Produkte und Lösungen, Oberhaching)

Teilvorhaben 13N12798: Konzipierung eines Telematik-Deaktivierungsmechanismus, Integration sowie Transfer in die Praxis (Deutsche Post DHL Research and Innovation GmbH, Troisdorf)