BiGRUDI: Biologische Gefahrenlagen: Risikobewertung, ultraschnelle Detektion und Identifizierung von bioterroristische relevanten Agenzien

Risikobewertung, ultraschnelle Detektion und Identifizierung von bioterroristisch relevanten Agenzien. Es wurde eine schnelle, einfach zu bedienende Diagnostikplattform zur Risikobewertung von verdächtigen Proben entwickelt und in ein Konzept für eine adäquate Risikokommunikation eingebettet.

Weiterführende Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N9591 bis 13N9602

Projektumriss BiGRUDI (pdf)

    

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Teilvorhaben 13N9591: Schnelle und sensitive Detektion von Filoviren in Bioterrorverdachtsproben (Philipps-Universität Marburg) (pdf)

Teilvorhaben 13N9592: Rekombinante Synthese von bakteriellen, viralen und toxischen Proteinen für die Diagnostik (GenExpress Gesellschaft für Proteindesign mbH, Berlin) (pdf)

Teilvorhaben 13N9593: Biophysikalische Charakterisierung von neuen Bindungsmolekülen und Schnelltest (Biohybrider Bindungstest) Entwicklung (Technische Hochschule Wildau (FH)) (pdf)

Teilvorhaben 13N9594: Generierung von spezifischen IgY (Charité-Universitätsmedizin Berlin) (pdf)

Teilvorhaben 13N9595: Praxistauglichkeit und Evaluation (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Bonn) (pdf)

Teilvorhaben 13N9596: Entwicklung der Abicap-Technologie zur Detektion von Krankheitserregern in komplexen Proben mittels Immunfiltrationstechnologie (fzmb GmbH, Bad Langensalza) (pdf)

Teilvorhaben 13N9597: Mikroarrays von DNA-, Protein- und Aptamer-Sonden für Multiplexdetektionssysteme (Scienion AG, Berlin) (pdf)

Teilvorhaben 13N9599:  Validierung von Aptametern (TU Berlin) (pdf)

Teilvorhaben 13N9600: Automatische Selektion von RNA-Aptametern (Freie Universität Berlin) (pdf)

Teilvorhaben 13N9601: Generierung und Evaluierung von Reagenzien zur schnellen und sensitiven Detektion von hochpathogenen Erregern und Toxinen (Robert-Koch-Institut, Berlin) (pdf)