ALARM: Adaptive Lösungsplattform zur aktiven technischen Unterstützung beim Retten von Menschenleben

Das Projekt ALARM sollte dazu beitragen, den Ressourceneinsatz bei einem Großschadensereignis, insbesondere in der Anfangsphase, zu verbessern. Dafür wurde ein IT-System zur Unterstützung der Einsatzkräfte mit einer Patientenkennzeichnung durch RFID und ein telemedizinisches Betreuungskonzept entwickelt und in mehreren Übungen getestet. Eines der Szenarien war eine Explosion in einem Regionalzug in einem großen Bahnhof. Dafür wurde an innovativen Konzepten und Technologien für die Verletztenversorgung geforscht sowie die Nutzung vorhandener und neuer Kommunikationssysteme und mobiler Endgeräte erkundet.

Feuerwehreinsatz auf einem Flughafenrollfeld

IT-gestützte Kommunikationssysteme sollen beim Einsatz helfen.

Charité Berlin

Weitere Informationen zum Verbundprojekt

Förderkennzeichen 13N10106 bis 13N10112

Projektumriss ALARM (pdf-Datei)

      

Abschlussberichte der Teilvorhaben:

Beachten Sie bitte:

Die hier aufgeführten pdf-Dokumente sind nicht barrierefrei.

Teilvorhaben 13N10106: Grundlegende Untersuchung zur softwaretechnischen Plattform für den Informations- und Datenfluss (Condat Aktiengesellschaft, Berlin) (pdf-Datei)

Teilvorhaben 13N10107: Grundlegende Untersuchung der Kommunikationstruktur sowie Diensteplattform und Interaktion für Einsatzkräfte (Technische Universität Berlin) (pdf-Datei)

Teilvorhaben 13N10108: Grundlegende Untersuchungen zum sicheren Einsatz des Gesamtsystems (HiSolutions AG, Berlin) (pdf-Datei)

Teilvorhaben 13N10109: Grundlegende Untersuchungen zur telemedizinischen und notärztlichen Patientenversorgung bei Großschadenslagen (Charité Berlin) (pdf-Datei)

Teilvorhaben 13N10111: Grundlegende Untersuchungen zur informationstechnischen Unterstützung von Rettungseinsätzen beim Massenanfall von Verletzten (Berliner Feuerwehr)

Teilvorhaben 13N10112: Grundlegende Untersuchung gruppendynamischer Prozesse bei Großschadenereignissen und Erarbeitung von Maßnahmen zur Stressreduktion und Panikprävention (PRIVAT-NERVEN-KLINIK Dr. med. Kurt Fontheim GmbH & Co. KG) (pdf-Datei)